Unsere Gesellschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert und deshalb ist es nicht länger eine Anekdote, dass alleinstehende Frauen sich einer Unfruchtbarkeitsbehandlung unterziehen um Ihren Traum einer Schwangerschaft zu verwirklichen. Viele Frauen begegnen dem Ende Ihres fertilen Alters ohne einen festen Partner mit dem sie ein Kind haben könnten.

Die volle Eingliederung der Frau in den Arbeitsmarkt, immer häufigere Trennungen von Ehepaaren und die Akzeptanz der Gesellschaft von alleinerziehenden Müttern in, ermutigt diese Frauen alleine die Mutterschaft durch einen IVF-Verfahren zu meistern.

Phasen

Um eine unterstützende Reproduktionsbehandlung beginnen zu können, müssen wir vorerst die Krankengeschichte der Patientin ausfüllen, die beansprucht wird und eine gynäkologische Untersuchung durchführen. Entsprechend den Resultaten der unterschiedlichen Analysen, Krankengeschichte, gynäkologischen Untersuchung und dem Alter der Frau begegnen wir verschiedenen Möglichkeiten:

  • Künstliche Befruchtung mit Spendersamen
  • IVF mit Spendersamen
  • Mit Spendersamen/ Eizellenspende
  • Embrioadoption

 

Medical Team

Susana Sempere - Gynaecology

Dr. Susana Sempere Ferri

Antonio Moya - Reproductive Medicine

Dr. Antonio Moya

Eva Moreno

Dr. Eva María Moreno Ruiz

Jose Manuel Lozano - Gynaecology

Dr. Jose Manuel Lozano

Romina Ramírez - Gynaecology

Dr. Romina Ramírez Melguizo

Wissen sie was..

  • Gemäss der aktuellen Gesetzgebung in Spanien, können heutzutage alle Frauen über 18 und mit voller Rechtsfähigkeit Empfänger oder Nutzer von den Techniken sein, die in diesem Gesetz enthalten sind, unabhängig vom Familienstand oder sexueller Orientierung.
  • Gemäss der neuesten Daten der spanischen Gesellschaft für Fertilität, wählen jährlich mehr als 1500 Frauen einen Spender um ein Kind zu bekommen und etwa 40% davon tun dies alleine.
  • Die Anwendung der assistierten Reproduktionsbehandlungen bei alleinstehenden Frauen hat sich durch die Schwierigkeiten, die sich bei einer nationalen oder internationalen Adoption ergeben, erhöht.
  • Die Erfolgsrate bei assistierten Reproduktionstechniken hängt von der verwendeten Behandlung ab. Im Allgemeinen schwankt sie zwischen 20% im Fall von künstlicher Befruchtung und 70% wenn beide Gametes gespendet wurden.
  • Die Auswahl des Spendersamens kann nur durch das  medizinisch-biologische Verfahren erfolgen, in jeden Fall gelten die persönlichen Kriterien des Empfängers. Das Ärzteteam  erstrebt die grösstmögliche phänotypische und immunologische Ähnlichkeit von den verfügbaren Probe zur Empfängerin zu gewährleisten. Denken Sie daran, dass das Gesetz eine Spende von Keimzellen und Embryonen als einen freiwilligen, förmlichen und vertraulichen Vertrag zwischen dem Spender und dem zu gelassenen Zentrum definiert.

Frau ohne Partner in Spanien