Eizellspende, eine gesunde, junge Frau entschließt sich, ihre Eizellen uneigennützig einer Kinderwunschklinik zu spenden, um von anderen Frauen oder Paaren mit Fertilitätsproblemen genutzt zu werden.

Die Befruchtung der gespendeten Eizelle kann durch Sperma des Partners der Empfängerin oder durch anonymes Spendersperma erfolgen.

Wir haben bei VITA ein Team von Spezialisten, welche die Auswahl der Eizellspender und deren anschließende Koordination mit dem Empfänger durchführen.

Wann

  • Vorzeitige Ovarialinsuffizienz.
  • Frauen in den Wechseljahren oder im hohen Alter.
  • Wiederholtes Scheitern der Embryoimplantation.
  • Scheitern von anderen assistierten Reproduktionsverfahren.
  • Wiederholte Fehlgeburten.
  • Schwere genetische Störungen mütterlicherseits, die nicht durch andere Mittel behandelbar sind und mit hohem Übertragungsrisiko.
  • Frauen, die sich Operationen, Chemotherapie und Radiotheraphie unterzogen haben.

Phasen

Eine Eizellspendenbehandlung ist aufwendig, weil man den nächstfolgenden Menstruationszyklus von zwei Frauen (der Spenderin und der Empfängerin der Eizellen) wählen und koordinieren muss, sie phänotypisch und immunologisch kombinieren. Dieser Vorgang würde folgende Schritte beinhalten:

  • Wahl der Eizellspenderin
  • Synchronisation mit der Empfängerin
  • Stimulation der Eierstöcke und Auslösung des Eisprungs
  • Follikelpunktion
  • Postpunktionelle Kontrolle

Behandlungsabschnitte für die Empfängerin

Zur selben Zeit bekommt die Empfängerin eine Behandlung für endometriale Vorbereitung um den Embryo zu empfangen.

Dafür gibt es eine Injektion mit GnRH analog am 22. Tag des menstrualen Zyklus zur Desensibilisierung der Hypophyse im Gehirn und sobald die Menstruation beginnt, fängt sie eine Östrogenbehandlung mit zunehmender Dosis an, um die geeignete Dicke der Gebärmutterschleimhaut zu erhalten was mit Ultraschall beurteilt wird. Sobald die Gebärmutterschleimhaut gewachsen ist wird der Embryotransfer durchgeführt. Um die Embryoimplantation zu erleichtern wird Progesteron vaginal verabreicht.

  • Befruchtung von Eizellen, Fertilisation, Embryokultur und Embryotransfer.
  • Schwangerschaft

 

Medical Team

Susana Sempere - Gynaecology

Dr. Susana Sempere Ferri

Antonio Moya - Reproductive Medicine

Dr. Antonio Moya

Eva Moreno

Dr. Eva María Moreno Ruiz

Jose Manuel Lozano - Gynaecology

Dr. Jose Manuel Lozano

Romina Ramírez - Gynaecology

Dr. Romina Ramírez Melguizo

Wissen sie was…

  • Die erste, durch Eizellspende erzielte Schwangerschaft, vom Alan Trounson Team durchgeführt, wurde 1983 in der Literatur erwähnt.
  • Eizellspende in Spanien ist uneigennützig, anonym und völlig legal, darum haben wir eine große Anzahl von Paaren die für ihre Kinderwunschbehandlung aus dem Ausland kommen.
  • Es ist eine der einfachsten Behandlungen für den Patienten, es ist nicht nötig sich einer Stimulation der Eierstöcke oder Eizellpunktion zu unterziehen.
  • Der Empfang der Eizellen ist das Reproduktionsverfahren mit den besten Ergebnissen. Im allgemeinen ist die Schwangerschaftsquote höher als 60 Prozent pro Zyklus. Dennoch kann der wahre Erfolg der Behandlung den Bedingungen der Fertilitätsprobleme jedes einzelnen Paares zugeordnet werden.
  • Normalerweise wartet die Patientin nach dem Transfer für ca. eine Stunde im Zimmer der Kinderwunschklinik. Wenn der Gynäkologe nicht anders verordnet, ist keine Ruhezeit nach dem Transfer erforderlich. Es gibt keine Studien, die belegen, dass Ausruhen die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen.

In-vitro-Fertilisation mit Eizellspende in Spanien